PrintHeader

Karpfenkoeder

Carp Tackle Test - Koeder

vom hunting carp team

Hunting Carp Team, 27.08.08

Void
3,7
123456
Bericht bewerten




Tackle Test Karpfenkoeder

Ready mades - Fertigboilies 

Für spontane Angeltripps. Schnell zu beschaffen. Ewig haltbar.
Die "richtigen" Readys bringen, zur richtigen Zeit, an der richtigen Stelle auch langfristig den Fisch. 
 

Wenn man sich anschaut, wie lange die Dinger haltbar sind kann man erahnen wie viel Konservierer in den Teilen steckt.
Von extremen "Dumping-Boilies" ist, in Bezug auf den Inhalt, sicher abzuraten. 
 

Alles in allem sind einige Readys OK. Wir haben gute Erfahrungen mit Dynamite, Nash und Pelzer gemacht.
Blos nicht geizen beim Köder! 
 

Pop Up´s - Dynamite Fresh Fish


Guter Auftrieb, grobe Oberfläche, ausgezeichneter Duft. Scheint geraspelter Kork integriert zu sein.  
Preis. Im vergangenen Jahr, als Schneemann mit einem Selfmade Sinker DER Bringer!!!

Für´s Frühjahr zu empfehlen - DB Pineapple Plus Pop Up`s. 


 
Partikelköder


Mais, Erdmandeln, Kichererbsen u.s.w.  

Partikel wie Hartmais oder Erdmandeln (Tigernüsse) sollten nicht ganz außer Acht gelassen werden. An Gewässern die nicht über Unmengen von Weißfisch verfügen, ist die gute alte Maiskette immer noch ein fängiger Köder. 
 

Zumindest Tiger sind im Gegensatz zu Mais ziemlich teuer. Man muss ständig ein Auge darauf haben, das einem das Zeug nicht weggammelt. 
 

An Gewässern mit wenig Weißfisch haben wir mit Partikeln gut gefangen. Ansonsten stolpert man natürlich wegen jedem 6 Pfünder Brassen aus dem Dome.  

Self mades - Boilies aus eigener Produktion   


Wir drehen, nach dem wir in den ersten Jahren mit Readys gefischt haben, in der Regel selbst. Wir verwenden einen Mix aus den bekannten Basiszutaten wie: Maismehl, Hartweizengries, Kartoffelpüree, entsp. Futtermehlen und Eiern. Abgrundet mit etwas Salz und ein wenig Flavour gehen die immer.  

Natürlich ist es bequemer sich den 12Kilo-Sack beim Dealer zu holen - wer will schon, dass die Bude tagelang nach Fisch stinkt. Die Kapazität zum einfrieren muss auch da sein. 
 

Es ist für uns irgendwie beruhigender wenn wir wissen, was in den Kugeln drin ist. Sicher wird der eine oder andere Konservierungsstoff auch in den Zutaten sein. Außerdem haben wir gerade in der letzten Zeit einige schöne Fische mit den  "Self mades" landen können. Also - ran an´s rollen!!!! <<< zurück
 

Frolic   


Leicht zu besorgen, nicht so teuer und fängt, Dank seiner relativ weichen Konsistenz und Dank guter Auswaschung, recht gut.  
 

Die Haltbarkeit von Frolic (selbst getrocknet) liegt je nach Wassertemperatur bei etwa 6 Stunden. Wenn Weißfisch, Krebs und Sprock mithelfen nur etwa 4 Stunden - für die ganze Nacht also nicht gerade ideal. 
 

Die Fängigkeit von Frolic ist unumstritten. Auch wir haben schon einige Fische damit an den Haken bekommen.
Tipp !: Für die Nacht am besten einen Sinker in ähnlicher Geschmacksrichtung davor stecken.