PrintHeader

Snakehead Thailand

Jahresabschluß - Ausflug zum Doi Tao Lake

Angeln in Thailand

Reiner, 02.01.08

Void
4,7
123456
Bericht bewerten




Gestern und Vorgestern ging es nochmal auf eine letzte Tour in diesem Jahr. Mein Freund Gan hatte mich eingeladen, ihn auf eine Tour zum Doi Tao Lake (ca.130km von Chiang Mai) zu begleiten.

 

Mit Begeisterung nahm ich die Einladung, zu dem mir bislang unbekannten Gewässer, an.
Nach ca. 2.5 stündiger Fahrt, wurde das Boot geslippt, das Tackle montiert und nach kurzem Lunch ging es gegen ca. 14.00 Uhr aufs Wasser.
Wir hatten uns vorgenommen erstmal den See ein wenig zu erkunden, um dann bestimmte Spots später intensiv zu befischen.
Schon nach kurzer Fahrt hatten wir ein lohnenswertes Gebiet gefunden.

Shado Country


Bevor wir unsere Suche fortsetzten machte ich eher halbherzig den Vorschlag, mal 2-3 Würfe zu machen, wohlwissend das um die Tageszeit mit wirklicher Action nicht zu rechnen ist. Mein zweiter Wurf und Bäm, ein Snakehead hatte meinen Popper voll inhaliert und zerrte wütend an dem Geflecht.
Unglaublich, die letzte Tour des Jahres, der 2. Wurf des Tages und ein neuer P.B. für dieses Jahr. Mit 4.2. kg sicherlich noch kein Riese, aber dennoch ein sehr guter Fisch.
Mein Grinsen sollte den ganzen Tag halten, die Tour war jetzt schon der volle Erfolg.

 



Nach kurzem Fotoshooting & Releasen fuhren wir weiter. Unterwegs trafen wir noch ein paar vermummte Snakehead-Ninjas, die uns stolz ihren Fund präsentierten.....das arme Opfer eines grossen Shado.

 

Nach recht kurzer Zeit hatten wir eine ganze Reihe an erfolgsversprechenden Stellen gefunden und begannen die Spots systematisch abzuklopfen.
Es dauerte auch gar nicht lange bis ich einen erneuten Einschlag hatte, der Fisch konnte sich aber mit wütenden Kopfschlägen vom Eisen befreien.
Dann war Gan an der Reihe and hatte einen grossen Fisch am Wickel, leider konnte auch dieser Fisch nicht gelandet werden, ein freiliegender Haken verfing sich in einem Hinderniss argghhhh.
Nachdem ich einige heftige Fehlattacken kassieren müsste, einige Fische verfolgten den Köder über etliche Meter, und attackierten diesen lautstark an der Oberfläche bis zu 3-4 mal, gab es dann wieder bei mir den ersehnten Einschlag. Kurze Schrecksekunden als der Fisch vehement ins Unterholz stürzt und festsitzt. Glücklicherweise bekam ich die Schnur wieder frei, und Gan konnte den 3.6 kg Shado sicher keschern.



Wir bekamen auch im weiteren Verlauf bis zur Dämmerung noch viele Strikes, leider nur noch einen gehakten Jungle Perch (Pla Kasoop) von Gan.

 

Wir waren sehr zufrieden mit dem Verlauf und zuversichtlich für den nächsten morgen. Leider frischte in der Nacht ein kräftiger, sehr kalter Wind auf, und der nächste Vormittag ist schnell abgehakt. Gan konnte noch 3 kleine Kasoop fangen, ich blieb Schneider.
Das Ziel für nächste Jahr ist klar, die Suche und Jagd auf die grossen Freßmaschinen geht weiter
Wünsche euch allen ein frohe,neues Jahr,  Reiner

 

www.dreamlake-fishing.com