PrintHeader

Verwandte Berichte

Sylvesterkarpfen

Die Rache der Zaubersemmel

Tour de Meck-Pomm

Auf Karpfen im Altarm

Karpfenangeln mit Familie



Suchbegriffe

Angeln, Karpfen, Karpfenfischen


Forum

Beitrag schreiben

Alle Beiträge

WiM, 10.10.2007 20:07:41

Hallo
Freut mich dich bei mein-Fang.de begrüßen zu dürfen.

Wir freuen uns schon auf viele weiter tolle Berichte.

Gruß WiM

Karpfen

Nach getaner Arbeit in das Ungewisse

Jungfräuliche Karpfen

Frank, 10.10.07

Void
4,1
123456
Bericht bewerten




Ja, so kanns laufen! Freitag vormittag um 8.00 Uhr kam Ralle zu mir. Ich benötigte seine Handarbeit, weil ich eine Mauer gezogen haben wollte. Wie man es von einem echten Maurer kennt, konnte ich fast keine Steine und Zement gegen seine Kunst heranholen icon_biggrin.gif

Nach dem Mittagessen entschieden wir uns dann noch eine Kurzsession zu machen, um dabei einen Grillabend und ein gemütliches Beisammensein zu genießen.

Ralle fuhr dann nach Hause um sein Notprogramm für eine Nacht zu besorgen.
Wir konnten dann gegen 13.30 Uhr starten.
War doch klar, wir fuhren zu unserem neuen Hausgewässer, da wir dort ohne große Vorarbeit wußten, wie wir dort angeln müssen um evtl. Erfolg zu haben.
Als wir dann dort ankamen glich der See einem Freizeitpark. Angler und Badegäste rund um den See.
Egal gdachten wir uns, fahren wir eben zu unserem anderen auch ganz gut bekannten Gewässer.
Dort waren dann aber keine Badegäste, jedoch jede Menge Angler.
Also weiterfahren und umschauen.
Alle Seen waren besetzt duch viele viele Angler
Tja, Ralf und ich standen nun vor einem Problem. Was nun??

Da war doch noch ein kleiner Altarm- Ein Altarm, der eigentlich nur den Aalanglern bekannt ist, weil er unscheinbar und sehr klein ist.
Ob dort auch Karpfen sind?? Wie tief ist es dort?? Wo finden wir die Karpfen denn noch so schnell, um noch einige Zeit im Hellen verbringen zu können??
Wir wollten doch gemütlich sitzen, grillen, plaudern, fachsimpeln usw.
Egal, wir fahren dorthin und schauen mal....

Es war bereits schon 16.30 Uhr bis wir an dem "Tümpel" ankamen.

Schauen, Gemütliches Plätzchen, Shelter aufbauen, Liege darunter und Futterboot mit Echo versehen und checken.
NICHTS BESONDERES
Also altbewährtes Plätze suchen die nach Gefühl passen könnten. Jede Menge Wurzelwerk, Strächer sind aber auf dem Echo zu sehen gewesen.

Also dann, Ich rechts vom Shelter, Ralle links vom Shelter.

Wir bestückten alle Ruten mit demselben Köder. Einen veränderten Boilie aus dem Twente Fisch Mix von Klausi.
Wir hatten diesen Köder speziell für unsere Tour nach Mc Pomm kreiert und konnten ihn nun mal unverbindlich das erste Mal an das Haar binden und testen icon_biggrin.gif icon_biggrin.gif

Schon nach einer Stunde der erste Run bei Ralle. Leider verlor er ihn im dichten Geäst. Wir wußten aber von diesem Augenblick
Es sind auch Carps hier, und dazu mögen die anscheinend auch noch unsere Kugeln

War doch ok! In der Nacht verlor ich dann den 2. Fisch.

Morgends um 06.15 Uhr dann wieder ein Vollrun auf einer meiner Delkims.

Diesmal gestaltete ich den Drill etwas härter um den Fisch gleich zu zeigen, wer den Drill gewinnen wollte
Ein prächtiger Schuppenkarpfen sollte es dann sein.

HURRA, und das für eine eigentlich total verkorxte Session.




Dann kurz vor Toreschluß konnte Ralf dann noch einen Fisch fangen. Er entschied sich ebenfalls für einen dominanten Drill. Anscheinend kann man dort nur so auch den Drill gewinnen.
Ralle konnte diesen schönen Fisch dann auch sein Eigen nennen.





Beide Fische waren noch NIE gefangen worden. Sie waren makellos und lieferten beide einen mächtigen Drill.
An dieser Session zeigt sich wieder mal, das man nicht immer dort fischen sollte, wo man auch weiß, was für einen Bestand ein Gewässer aufweist.
Wir wollen nun nicht behaupten dass diese Session unbedingt ein KÖNNEN wiederspiegeln kann, aber mit ein kleines bißchen Nase und Gespür kann man wirklich Überraschungen herbeirufen.
Auf jeden Fall werden wir dort mal wieder fischen gehen, weil wir davon überzeugt sind, das man dort schöne Fische fangen kann.

Bis zum nächsten Mal

Frank und Ralf